17.06.2015, Wocheninterview mit Thomas Rezene

Thomas Rezene ist der jüngste Feldspieler beim FC Bülach. Der 17-jährige KV-Lehrling ist Barcelona Fan und das fussballerische Vorbild des Flügelspielers ist kein geringerer als Altmeister Ronaldinho.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Ich schlafe sicher einmal schön aus und esse dann etwas Feines. Dann würde ich mit Kollegen und der Familie etwas unternehmen und am Abend einen guten Fussball-Match schauen.

Drei Attribute, die zu dir passen?
Ich bin jemand der sehr zielstrebig ist, wenn ich ein Ziel habe, dann will ich das auch erreichen. Von Kollegen höre ich ausserdem oft, dass ich ein ziemlicher Sturkopf sein kann. Sonst bin ich sicher sehr lebensfroh und offen für neue Sachen.

Dein Lebensmotto?
So etwas habe ich nicht wirklich.

Welchen Fussballspieler würdest du gerne mal persönlich treffen? Was würdest du ihn fragen?
Ich würde sehr gerne mal Lionel Messi treffen und mit ihm diskutieren, wie er den Konkurrenzkampf mit Cristiano Ronaldo wahrnimmt. Auch würde mich interessieren welches Bild er von Ronaldo hat. 

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Sicher einmal Feuer, meine Familie und etwas zum essen.

Bei welchem Ereignis wärst du gerne dabei gewesen?
Ich wäre enorm gerne beim Champions League Finale in diesem Jahr dabei gewesen in Berlin zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin.

Was bedeutet für dich Lebensqualität?
Am allerwichtigsten ist für mich die Gesundheit.

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich nehme mir vor dem Spiel meistens etwas Zeit für mich selbst. Dabei gehe ich in mich hinein und überlege mir, was ich besser machen kann als im letzten Spiel. Sonst habe ich keine grossen Rituale.

In welchem Fussballstadion würdest du gerne einmal einlaufen?
Im Camp Nou in Barcelona.

Kannst du dich an deinen ersten Treffer für den FC Bülach noch erinnern?
Das war bei den Ea Junioren in meinem allerersten Spiel für den FC Bülach. Es gab damals ein Probespiel für neue Spieler, das der FC Bülach gegen den FC Embrach gespielt hat. Da habe ich auf anhieb getroffen. Das war ein schöner Moment, den ich immer in Erinnerung behalten werde.

Was ist das Schönste am Fussball?
Man kann nie voraussehen was passiert. Jedes Spiel dauert 90 Minuten und in dieser Zeit kann alles passieren. Das ist ja das was das Spiel auch so spannend macht, es ist jedes Mal etwas Neues.

Was zeichnet die erste Mannschaft der Herren des FCB aus?
Unsere Mannschaft ist eine junge Truppe und wir haben es auch neben dem Platz sehr gut miteinander, was ich etwas enorm Wichtiges finde. Es würde in dieser Mannschaft jeder für jeden gehen. Das zeichnet unsere Mannschaft aus, wir haben alles ein Ziel für das jeder kämpft.

Mit welchen Gefühlen schaust du auf die Finalissima um den Aufstieg am kommenden Sonntag?
Klar macht man sich bei dieser Ausgangslage einige Gedanken, wenn man aufsteigen könnte, das wäre natürlich eine super Sache für den FC Bülach. Ich bin da schon ein wenig angespannt, aber die wirkliche Nervosität kommt wohl erst am Sonntag unmittelbar vor dem Spiel.

10.06.2015, Wocheninterview mit Gianluca Appassito

Gianluca Appassito ist beim FC Bülach nicht einfach nur Spieler. Viel mehr hat der 31-Jährige eine Doppelposition als Spieler und Trainer-Assistent von Giuseppe Gatto inne. Zeit den Schweizerisch-Italienischen Doppelbürger etwas besser kennenzulernen

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ein paar Werkzeuge, ein Ratgeber-Buch in welchem Tipps stehen wie man eine Hütte baut und wie man Pflanzen anpflanzen kann und eine Decke, die kann man immer gebrauchen.

Was ist dein grösstes Talent neben dem Fussball?
Ich bin jemand der sehr gut zuhören kann. Ausserdem bin ich menschenfreundlich und immer sehr geduldig.

Welches wäre deine erste Amtshandlung als neuer FIFA-Präsident?
Das ist eine gute Frage. Ich würde wohl die WM in Katar absagen.

Mit welchem Fussballspieler würdest du gerne mal einen Tag die Rollen tauschen? Und warum?
Andrés Iniesta finde ich super. Er ist ein klasse Spieler, der enormen Willen hat und seine Spieler toll einsetzen kann. Auch strahlt er eine grosse Ruhe aus, nicht nur auf dem Platz. Auch neben dem Platz ist er ein ruhiger Typ, nicht so ein Ronaldo-Typ. Ich finde er ist etwas vom Besten, was der Fussball derzeit zu bieten hat.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?
In einem der Fast & Furious Filme, die gefallen mir.

Wie belohnst du dich?
Ich mache eine Ausfahrt mit dem Motorrad oder dem Auto.

Welche besonderen Erinnerungen hast du an deine Zeit beim FC Bülach?
Ich bin schon sehr lange in diesem Verein, da gab es viele besondere Momente. Ich erinnere mich an den Aufstieg, den wir zusammen erreicht haben. Aber auch mein erstes Spiel für die erste Mannschaft als Junior gegen die U21 von Winterthur ist ein Moment, der mir im Gedächtnis geblieben ist.

Messi oder Ronaldo?
Ich finde Ronaldo ist kompletter als Messi. Aber beide sind sehr stark.

Was zeichnet die erste Mannschaft der Herren des FCB aus?
Wir haben eine sehr gute Mischung bei den Spielern, beim Staff, aber auch bei der Durchmischung des Alters und vom Potenzial her. Es passt momentan alles von A bis Z. Ich würde keinen in dieser Mannschaft oder im Staff austauschen. Es macht enorme Freude mit diesen Jungs zu arbeiten und sich für sie den Ar*** aufzureissen.

Warum bist du Trainer geworden?
Das geht auf einen Grill-Abend zurück. Ich habe dort von Bekannten erfahren, dass A-Junioren des FC Bülach aufgelöst werden sollten. Dies ging mir aber damals nicht in den Kopf, ich wollte nicht, dass das geschieht. Gleichzeitig war ich verletzt und konnte sowieso nicht trainieren. Deshalb habe ich mir überlegt, wie ich etwas dazu beitragen kann, dass dies nicht passiert. Ich habe mich dann informiert beim Verein und auch das C-Diplom als Trainer gemacht. Auf diese Saison kam dann Giuseppe Gatto in den Verein und suchte einen Assistenten, wodurch ich in die erste Mannschaft aufgerückt bin, wo ich ja gleichzeitig auch noch Spieler war und bin. So rutschte ich ohne grosse Absichten in diese Rolle. Mal schauen wo sie mich noch hinführen wird.

Was würde der Trainer Appassito zum Spieler Appassito sagen?
Ich würde mir wohl vorwerfen, dass ich den Fussball als junger Spieler nicht immer so ernst genommen habe. Wenn ich mich auf und neben dem Platz etwas mehr konzentriert und fokussiert hätte, dann wäre ich im Fussball vielleicht mit den mir gegebenen Möglichkeiten etwas weiter gekommen. Ich wäre mir selbst wohl etwas häufiger auf die Füsse gestanden und hätte mir gesagt, dass ich etwas weniger in den Ausgang gehen sollte. Auch neben dem Platz hätte ich mich etwas mehr einbringen können, zum Beispiel Captain werden.

03.06.2015, Wocheninterview mit Zeljko Nedovic

Zeljko Nedovic ist der Turm in der Sturmabteilung des FC Bülach. Der zwei Meter grosse Elektroinstallateur spielt bereits seit er mit Fussballspielen begonnen hat beim FC Bülach. Sein Vorbild ist Zlatan Ibrahimovic und er ist Fan des FC Chelsea. Auch seinen Tipp fürs Champions League Finale hat er uns verraten.

Drei Attribute, die zu dir passen?
Ich bin sicherlich manchmal etwas faul. Aber sobald ich mir ein Ziel gesetzt habe, gebe ich alles dafür um es auch zu erreichen, vor allem im Fussball. Da kann mich höchstens eine Verletzung bremsen. Sonst bin ich jemand der immer freundlich und aufgestellt ist.

Dein Lebensmotto?
So etwas habe ich nicht.

Mit welchem Fussballspieler würdest du gerne mal einen Tag die Rollen tauschen?
Mit Zlatan Ibrahimovic.

Welchen Fussballspieler würdest du gerne mal persönlich treffen? Was würdest du ihn fragen?
Das wäre ebenfalls Zlatan Ibrahimovic. Ich möchte gerne von ihm wissen wie er es immer fertig bringt so spektakuläre Tore und Aktionen zu zeigen. Ich finde das enorm bewundernswert, dass er trotz seiner Grösse technisch so stark ist. Er ist in dieser Hinsicht auch ein Vorbild für mich und ich versuche immer mal wieder beim ihm etwas abzuschauen.

Was ist dein grösster Erfolg ausserhalb des Sports?
Mein grösster Erfolg ist sicher meine abgeschlossene Lehre. Ausserdem mache ich jetzt noch eine Zusatzlehre als Elektroinstallateur.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ein Feuerzeug, denn das kann man immer gebrauchen um ein Feuer zu machen. Ausserdem natürlich meine Familie und einen Fussball.

Bei welchem Fussballspiel in der Geschichte wärst du gerne dabei gewesen?
Beim Champions League Finale 2012 zwischen dem FC Chelsea und Bayern München.

Dein Lieblingsfilm?
Am ehesten noch Fast and the Furious. Aber eigentlich schaue ich lieber ein gutes Fussballspiel als einen Film.

Was bedeutet für dich Lebensqualität?
Am wichtigsten sind für mich meine Familie und meine Kollegen.

Wie sieht dein Leben in 20 Jahren aus?
Das ist mir viel zu weit voraus, das kann ich jetzt noch nicht sagen.

In welchem Fussballstadion würdest du gerne einmal einlaufen?
In die Stamford Bridge in London.

Kannst du dich an deinen ersten Treffer für den FC Bülach noch erinnern?
Das war als ich ungefähr sechs Jahre alt war. Da bin ich als kleiner Knirps zum ersten Mal zum FCB in Probetraining gegangen. Wir waren eine kleine Trainingsgruppe, die einmal pro Woche zusammen trainierte und nach einigen Wochen haben die Trainer dann entschieden, wen sie behalten wollen und wen nicht. Mich haben sie zum Glück behalten. Seither spiele ich für den FC Bülach und habe den Verein nie verlassen.

Was zeichnet die erste Mannschaft der Herren des FCB aus?
Wir haben sicherlich eine sehr junge und zum Teil auch noch unerfahrene Mannschaft. Aber dafür stehen wir momentan sehr gut in der Tabelle. Gerade auch die Spieler, die ihre erste Saison in der ersten Mannschaft spielen, machen einen guten Job. Wir sind aber auch alle sehr gute Kollegen und unternehmen sehr viel miteinander.

Wer gewinnt Champions League Finale?
Das ist schwer zu sagen. Ich denke es wird sehr knapp werden. Mein Favorit ist zwar Barcelona, aber Juventus darf man ganz sicher nicht unterschätzen. Die Italiener spielen ein perfektes System und wenn sie in Führung gehen sollten, wird es schwer für Barça. Ausserdem ist ein Finale immer etwas Besonderes, da kann es immer eine Überraschung geben.

Playstation oder Xbox?
Playstation, das ist doch ganz klar.

27.05.2015, Wocheninterview mit Rado Simeunovic

Rado Simeunovic ist Verteidiger beim FC Bülach. Momentan ist der 19-Jährige wegen einer schweren Knieverletzung für mehr als ein halbes Jahr ausser Gefecht gesetzt. Zeit für ein Interview bleibt ihm also (leider) genügend.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Ich schlafe mich so richtig aus und stehe dann auf. Dann esse ich gemütlich etwas und gehe mit Kollegen etwas grillieren und Fussball spielen, einfach Spass zusammen haben. Am Abend schaue ich dann Fussball und erhole mich etwas zu Hause oder gehe noch in den Ausgang.

Drei Attribute, die zu dir passen?
(lacht) Ich bin ziemlich faul, aber auch lustig und wenn es darauf ankommt sehr ehrgeizig.

Welches wäre deine erste Amtshandlung als neuer FIFA-Präsident?
Ich würde sicher einmal die WM-Vergabe an Katar regeln und einführen, dass man Weltmeisterschaften nur noch in Länder vergeben kann, die auch die nötige Infrastruktur haben und etwas mit Fussball zu tun haben.

Welchen Fussballspieler würdest du gerne mal persönlich treffen? Was würdest du ihn fragen?
Cristiano Ronaldo. Ich würde gerne von ihm wissen, ob er liest was in den Medien über ihn geschrieben wird und wie er damit umgeht.

Was ist dein grösstes Talent neben dem Fussball?
(Lacht) Ob man mich als fussballerisches Talent bezeichnen kann überlasse ich mal dem Trainer. Aber ich bin sicher jemand der sehr gut organisieren kann.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? 
Einen Ball, ein kühles Bier und eine Sonnenbrille.

Bei welchem Fussballspiel wärst du gerne dabei gewesen?
Beim Champions League Final im vergangenen Jahr zwischen Real Madrid und Atlético Madrid.

Wie belohnst du dich nach einem harten Tag?
Ich liege aufs Bett und höre Musik.

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich habe nicht wirklich ein Ritual. Meisten konzentriere ich mich einfach und erinnere mich an vergangene Spiele und Spielsituationen und an gute Szenen.

In welches Fussballstadion würdest du gerne einmal einlaufen?
Ins Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid.

Was war dein schönstes Erlebnis beim FC Bülach?
Da gab es immer wieder schöne Erlebnisse. Wir haben es oft ziemlich lustig in der Kabine. In Erinnerung geblieben ist mir aber vor allem das Cup-Viertelfinal Spiel mit den C-Junioren im Jahr 2010. Wir haben dort im Penalty-Schiessen gegen Schlieren gewonnen. Das war ein unvergessliches Erlebnis.

Was bedeutet für dich der FC Bülach?
Der FCB bedeutet für mich Freundschaft und viel Spass.

Playstation oder XBox?
Playstation.

13.05.2015, Wocheninterview mit Yusuf Porgali

Yusuf Porgali ist der Abwehrpatron in der Innenverteidigung des FC Bülach. Der 24-Jährige spielt seit 2003 beim FC Bülach und erklärt, warum er es mit den Schiedsrichtern manchmal etwas schwer hat.

Drei Attribute, die zu dir passen?
Auf dem Fussballplatz bin ich schnell, kämpferisch und intelligent.

Mit welchem Fussballspieler würdest du gerne mal einen Tag die Rollen tauschen?
Mit Arda Turan von Atlético Madrid.

Was ist dein grösster Erfolg ausserhalb des Sports?
Ein erfolgreiches Studium zu haben mit guten Noten.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
An erster Stelle ganz klar die Leute, die ich gerne habe und mir lieb sind. Dann sicher viel zum Essen und Trinken und Musik zur Unterhaltung. Natürlich muss meine schöne Freundin auch dabei sein.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?
In „Léon – Der Profi“ von Luc Besson.

Wie belohnst du dich?
Ich gehe etwas feines Essen und Trinken und geniesse es einfach einmal nichts zu machen.

Was bedeutet für dich Lebensqualität?
Wichtig ist, dass man neben dem Arbeiten für den Lebensunterhalt viel Zeit hat.

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich spreche immer mit Gott und bitte ihn um Unterstützung für meine Mannschaft und mich.

Kannst du dich an deinen ersten Erlebnis für den FC Bülach noch erinnern?
Das war ein Probetraining. Ich war ziemlich nervös und kann mich erinnern, dass ich immer an den Spielfeldrand geschaut habe, um zu sehen, ob meine Eltern mir zuschauen und mich sehen können.

Messi oder Ronaldo?
Das ist schwierig zu sagen, ich denke Messi.

Womit verbindest du den FC Bülach/Mannschaft?
Das Fussballspielen beim FC Bülach ist für mich das Schönste was man in seiner Freizeit zusammen mit Kollegen machen kann.

Warum bist du der Kartenkönig des FC Bülach?
Manchmal ist es schwierig für mich meine Emotionen zurückzuhalten... (schmunzelt)... und meine Mitspieler müssten sich halt einfach mehr bemühen mich zu beruhigen. Vor allem bevor ich eine Karte bekomme und nicht danach.

06.05.2015, Wocheninterview mit Ruben Schiavi

Ruben Schiavi ist Teil des FC Bülach seit er bei den F-Junioren spielte. Der 21-Jährige Mittelfeld-Spieler studiert an der ETH, ist Fan von Athletic Bilbao und erzählt was er als neuer FIFA-Präsident unternehmen würde.


Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Mein perfekter Tag ist ein Ferientag, dann schlafe ich lange aus. Irgendwann nach dem Mittag stehe ich auf, esse zuerst einmal gemütlich etwas und unternehme am Nachmittag etwas mit Kollegen zum Beispiel eine runde Gamen oder Fussball spielen. Am Abend gehe in dann in den Ausgang.

Dein Lebensmotto?
Ich will am Ende meines Lebens darauf zurück blicken können und sagen können, dass sich alles was ich gemacht habe gelohnt hat. Ich möchte einfach zufrieden sein.

Welches wäre deine erste Amtshandlung als neuer FIFA-Präsident?
Ich würde sicher die WM-Vergabe an Katar noch einmal überprüfen lassen. Und mir dann mit dem hohen Lohn ein schönes Leben machen.

Welchen Fussballspieler würdest du gerne mal persönlich treffen? Was würdest du ihn fragen?
Ich würde gerne Ander Herrera treffen, der auf diese Saison hin von Athletic Bilbao zu Mancherster United gewechselt hat. Bilbao ist mein Lieblingsverein und ich würde gerne von ihm wissen wie es war dort zu spielen und was der Verein für ihn bedeutet.

Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Den Überlebenskünstler Bear Grylls, einen Fussball und ein Tagebuch um meine Erlebnisse festzuhalten.

Bei welchem Sport-Ereignis wärst du gerne live dabei gewesen?
Als Spanien 2010 in Südafrika Weltmeister geworden ist.

In welcher TV-Serie würdest du gerne mitspielen?
Ich würde gerne in Prison Break meinen Bruder aus dem Gefängnis holen.

Was bedeutet für dich Lebensqualität?
An erster Stelle steht auf jeden Fall die Gesundheit. Daneben ist aber auch wichtig, dass man Freiheit und die notwendigen finanziellen Mittel hat, so dass man tun kann was man will und das Leben geniessen kann.

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich habe eigentlich kein spezielles Ritual. Das einzige was ich mache, ist dass ich meine Oberschenkel immer kurz vor dem Spiel noch einmal dehne, weil ich Angst vor einer Zerrung habe.

Kannst du dich an deinen erstes Erlebnis mit dem FC Bülach erinnern?
Mein erstes Erlebnis mit dem FC Bülach war im Kindergarten, als ich an einem Probetraining teilnahm. Da stand ich mit vielen anderen kleinen Knirpsen zum ersten Mal so richtig auf dem Fussballplatz. Ich war unheimlich nervös, weil so viele da waren und ich Angst hatte, dass sie mich nicht nehmen würden.

Was zeichnet die erste Mannschaft der Herren des FCB aus?
Wir haben einen enormen Zusammenhalt, wir sind ein bisschen wie eine Schulklasse, die zusammen durch Dick und Dünn geht.

Playstation oder XBox?
Playstation.

29.04.2015, Wocheninterview mit Melvin Lehner

Melvin Lehner ist der unermüdliche Aussenverteidiger des FC Bülach. Der 18-jährige Detailhandel-Lehrling spielt seit 10 Jahren beim FC Bülach und gibt einen kleinen Einblick in seine Welt.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Ich stehe am Morgen auf und geniesse ein ausgewogenes und gutes Frühstück. Dann zocke ich mit ein paar Kollegen etwas und am Nachmittag stehe ich auf dem Fussballplatz.

Drei Attribute, die zu dir passen?
Ich bin sehr ehrgeizig, selbstsicher und vertrauensvoll.

Was ist dein grösstes Talent neben Fussball?
Ich denke im Linienrichter spielen während des Spiels bin ich ganz gut.

Die Musiksammlung welches Interpreten würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Das Album „Long.Live.A$AP.“ von A$AP Rocky.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?
Goal.

Bei welchem Ereignis wärst du gerne dabei gewesen?
Beim Fall der Berliner Mauer.

Wie belohnst du dich?
Ich gehe mit der Familie etwas gutes essen und unternehme dann noch etwas mit meinen Kollegen.

Mit welchem Fussballspieler würdest du gerne mal einen Tag die Rollen tauschen?
Mit dem Daniel Alves von FC Barcelona. Er ist seit der Kindheit mein absoluter Lieblingsspieler, der beste Aussenverteidiger der Welt.

Messi oder Ronaldo?
Messi.

In welchem Fussballstadion würdest du gerne einmal einlaufen?
Ins Camp Nou in Barcelona.

Was ist dein Lieblingsessen?
Alles was Mutter kocht.

Welche Rituale hast du bevor das Spiel angepfiffen wird?
Ich spreche mit Gott und bitte ihn um Unterstützung und Beistand während des Spiels.

Womit verbindest du den FC Bülach?
Der FC Bülach bedeutet Zusammenhalt und bis jetzt immer Erfolg.

Wie sieht dein Leben in 20 Jahren aus?
Ich wünsche mir, dass ich dann eine Familie habe und ihr ein gutes Leben bieten kann. Wenn ich das geschafft habe bin ich glücklich, dann kommt alles andere von selbst.

22.04.2015, Wocheninterview mit Lorenzo Gallo

Lorenzo Gallo ist Innenverteidiger beim FC Bülach. Der 19-Jährige verehrt Paolo Maldini und ist Fan der AC Milan und erklärt warum er sich gerne einmal mit Marco Materazzi unterhalten möchte.

Drei Attribute, die zu dir passen?
Ich bin sehr willensstark, treu und man kann sich in jeder Situation auf mich verlassen.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Er beginnt mit einem ausgiebigen guten Frühstück. Dann gehe ich ins Fitness um etwas zu trainieren. Am Nachmittag vertreibe ich mir die Zeit auf dem Fussballplatz und am Abend unternehme ich etwas mit meiner Freundin.

Welches wäre deine erste Amtshandlung als neuer FIFA-Präsident?
Ich würde als erstes die ganze Leitung der FIFA entlassen und alles komplett neu aufbauen, damit wir die ganze Korruption loswerden.

Mit welchem Fussballspieler würdest du gerne mal einen Tag die Rollen tauschen?
Früher hätte ich gerne mal mit Paolo Maldini einen Tag getauscht. Das war DER Verteidiger schlechthin.

Welchen Fussballspieler würdest du gerne mal persönlich treffen?
Marco Materazzi. Mich würde interessieren, warum er sich auf dem Fussballplatz manchmal so hirnlos verhält.

Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ein Feuerzeug um Feuer zu machen, meine Freundin und eine Schnur, die kann man immer gut gebrauchen.

In welchem Film würdest du gerne mitspielen?
Ganz klar „The Fast and the Furious“

Was bedeutet für dich Lebensqualität?
Wenn man eine gute Infrastruktur hat, einen gewissen Wohlstand, um ein schönes Leben führen zu können und selbstverständlich die Gesundheit

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich schliesse immer für eine Minute die Augen und überlege mir, was ich besser machen kann als beim letzten Spiel.

Kannst du dich an deinen ersten Treffer für den FC Bülach noch erinnern?
Das Hallentraining in Winterthur, aber so ganz genau kann ich mich da nicht mehr erinnern.

Was war dein schönster Erfolg mit dem FC Bülach?
Wir haben 2012 den Cuphalbfinal erreicht.

Womit verbindest du den FC Bülach?
Der FCB bedeutet für mich Leidenschaft, Freundschaften und vor allem die Liebe zum Fussball.

Playstation oder XBox?
Ganz klar Playstation.

15.04.2015, Wochen-Interview mit Yanick Zimmermann

Yanick Zimmermann steht seit Sommer 2013 zwischen den Pfosten des FC Bülach. Mit nur zwölf Gegentreffern ist der Bülacher derzeit der beste Torwart der Liga. Zeit den 18-Jährigen etwas besser kennenzulernen. 

Drei Attribute, die zu dir passen?
Ich bin enorm zielstrebig und ehrgeizig. Gleichzeitig gehe ich neue Dinge oft gemütlich an, aber sobald es hart auf harf kommt, gebe ich Vollgas.

Dein Lebensmotto?
So etwas habe ich nicht.

Welches wäre deine erste Amtshandlung als neuer FIFA-Präsident?
Sofort die WM in Katar absagen.

Welchen Promi würdest du gerne mal persönlich treffen? Was würdest du ihn fragen?
Justin Timberlake, ich will ihn unbedingt mal fragen, ob er wirklich sieben Mal am Tag seine Unterhosen wechselt.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Eine Frau, eine Fertiglasagne und ein Rivella.

Wie belohnst du dich nach einem harten Training?
Ich kaufe mir auf dem Heimweg einen Energydrink, setze mich vor den Computer und schaue ein paar lustige Videos an. Das ist der perfekte Ausklang für einen anstrengenden Tag.

Welche Rituale hast du bevor du den Fussballplatz betrittst?
Ich habe kein spezifisches Ritual. Aber mir ist es wichtig, dass ich vor dem Spiel in mich gehen kann und mich konzentrieren kann. Ich werde dann extrem ruhig und nehme kaum noch etwas wahr um mich herum.

In welchem Fussballstadion würdest du gerne einmal einlaufen?
Allianz Arena.

Messi oder Ronaldo?
Messi.

Was ist dein grösster Erfolg?
Ich konnte mit dem FC Schaffhausen den Schaffhausen Cup gewinnen, das war ein tolles Erlebnis, an welches ich mich immer erinnern werde.

Deine erste FC Bülach-Erinnerung?
Ich weiss noch genau als ich zum ersten Mal die Garderobe in Bülach betrat. Da waren alle T-Shirts, Hosen und Schuhe perfekt bereit gelegt. Ich konnte es kaum glauben, man konnte sich nur hinsetzen und anziehen. Das hat mich enorm beeindruckt.

Was macht deine Mannschaft aus?
Wir sind eine junge Truppe, die grossen Ehrgeiz hat und zusammen viel erreichen will.

Wenn nicht Fussball, was dann?
Ich denke dann hätte ich mich für Tennis entschieden.